Bioscan

oder auch: Bioresonanz Biofeedback Vitalstoffanalyse Blutwerte messen

Wer - was - wie - wo - wann - warum?

Ich habe meine Tätigkeitsfeld erweitert und den Bioscan eingefügt. Viele von Euch fragten nach den Zusammenhängen Körper - Geist - Seele. Und damit kann ich Dir den körperlichen Bereich deutlich aufzeigen.

Was das ist?
Eine Messung aller Organe samt deren Funktion, und auch Werte wie pH-Wert, Vitamingehalt, Spurenelemente, Hormone, Aminosäuren, Co-Enzyme, Schwermetallbelastungen, Allergien und auch der Knochen mittels Skalarwellen.
Das funktioniert schmerzfrei, ohne Blutentnahme und somit sehr einfach. Das Beste daran ist, dass Du die Werte hier am Monitor siehst und Deine Auswertung sofort bekommst. Wir besprechen das ganze hier und Du bekommst alles als PDF-Dokument zugeschickt.

Was ist zu beachten?
Bitte nicht kurz vorher die Hände eincremen. Da es eine Momentaufnahme ist, würden dadurch die Ergebnisse verfälscht. Die Messungen sind so genau, dass man schon Unterschiede sieht, ob kurz vor einer Mahlzeit gemessen wird oder kurz danach. Das habe ich erst einmal an mir selbst ausprobiert.

Nicht geeignet während der Periode, Schwangerschaft und für Menschen mit Schrittmachern. 

 

Wie und wo wird das gemacht?

Hier an meinem Laptop habe ich das Messgerät angeschlossen. Nach Eingabe Deiner Daten (Geburtstag, Größe, Gewicht, Geschlecht und eine Kontaktadresse) bekommst Du den Stick in die Hand. Der misst 60 Sekunden lang und anschließend besprechen wir das Ganze.

Ich benötige von Dir nur die dafür notwendigsten Daten und eine Kontaktmöglichkeit für das Versenden der Datei. Die Daten werden von mir für Deinen nächsten Besuch nur nach Absprache gespeichert aber nicht weiter gegeben.


Damit Du Dir ein Bild von all den Werten machen kannst, habe ich zwei PDF-Dateien von Musterfrau und Mustermann auf der Seite "Tätigkeiten" zum Download bereitgestellt.
Hier der Link: https://www.lichtarbeiten-angelika.de/taetigkeiten
So hast du einen Überblick, was da alles gemessen und hinterher ausgewertet wird und wie das dann aussieht. Tabellen, Übersicht, Toleranzbereiche, und auch für ausnahmslos alle Werte die Erklärungen, was wofür im Körper gut ist.


Wann und warum solltest Du das machen?

  • Wenn Du einfach nur mal Interesse an sowas hast.
  • Magst Du das vielleicht einfach nur mal ausprobieren?
  • Hast Du Heißhunger oder weißt nicht, warum Du immer wieder nach bestimmten Lebensmittel (-gruppen) greifst?
  • Möchtest Du wissen, ob Dein Körper ausreichend Vitamine und Mineralstoffe hat?
  • Ernährst Du Dich einseitig?
  • Lebst Du vegan?
  • Fürchtest oder kennst Du Mangelerscheinungen?


 

Nun zu den Kosten:

Die Preise sind gestaffelt:
70€ bei dem ersten Termin. Der dauert gut eine Stunde mit Messung, Auswertung und Erklärung.
40€ für alle Folgetermine. Diese dienen in der Regel "nur" einer Nachprüfung. Du kennst das Prozedere und auch die Werte. Das geht dann natürlich wesentlich schneller.

Folgetermine?
Ja, diese sind dafür da, dass du regelmäßig über Deinen Körper informiert bist. Da siehst Du auch, was sich verändert hat. Gerade wenn wir einen Mangel sehen und Du daraufhin deine Ernährung anpasst.
Das kann man monatlich machen oder alle paar Wochen mal. Nicht empfehlenswert sind Intervalle unter einem Monat.


Was ich NICHT mache:
* Dir irgendwelche Produkte andrehen.
* Nahrungsergänzungsmittel verkaufen.

Du bekommst anhand Deiner gemessenen Werte von mir "nur" Empfehlungen.
Was und wie Du es dann für Dich umsetzt, bleibt Dir eigenverantwortlich selbst überlassen. Wenn beispielsweise Vitamin D fehlt, hast Du die Wahl zwischen Ernährung, Licht (Solarium) und Nahrungsergänzungsmittel. Ob Du Letztere dann online irgendwo bestellst, oder in einer Apotheke, Reformhaus oder Drogeriemarkt entscheidest Du auch selbst.

Natürlich habe ich Ideen, Tipps und auch einige Bezugsquellen parat.
Ich bin jedoch (im Gegensatz zu Ärzten) nicht abhängig von der Pharmaindustrie und habe auch keine derartigen Sponsoren.


Und ganz wichtig:
Das ist meine persönliche Beratung und dient deinem gesundheitlichen Wohlbefinden. Es ersetzt nicht den Weg zum Arzt und ist auch kein Heilversprechen.